Montag, 21. März 2016

Klangträume am See


Bereits im letzten Jahr habe ich angekündigt, dass sich bei uns einiges grundlegend verändert. Nun ist es so weit: "Klangträume am See" startet. Der Umzug von Wohn- und Schlafzimmer waren erste Vorboten und nun nimmt mein Mann im ehemaligen Wohnzimmer seine neue Tätigkeit auf. Das ist alles so aufregend!!!

Hier findet ihr nähere Informationen.

Vielleicht wohnst du weit weg von uns und möchtest trotzdem mal zu uns kommen? Kein Problem - bei uns im Dorf gibt es einen Campingplatz direkt am See und Ferienwohnungen. Hier gibt es nähere Informationen. Man kann hier wunderbar Rad fahren, wandern und viele schöne Orte (z. B. Lüneburg, Lübeck, Mölln oder Ratzeburg) besichtigen. Der Radweg entlang des Elbe-Lübeck-Kanals ist besonders reizvoll. So lässt sich also ein Urlaub prima mit einem entspannenden Besuch bei "Klangträume am See" verbinden ...

Sonntag, 1. November 2015

Neues Schlafzimmer

 Hallo ihr Lieben,

im Rahmen unserer Umräumaktion wanderte unser Schlafzimmer auf die andere Seite des Hauses. Dort ist es ruhiger, weil unter dem bisherigen Schlafzimmerfenster die Autos des Nachbarn parken. Der ist Angler ... ihr versteht schon ... früh aufstehen u.s.w.

Das neue Schlafzimmer ist nun im ehemaligen Arbeitszimmer, das ins ehemalige Gästezimmer im Erdgeschoss gewandert ist. Da die Tapete durch diverse Regale, Bilder und Setzung des Hauses ziemlich angeranzt war, haben wir den Raum neu tapeziert. So schaut es nun aus:

Die Tapete ist aus der Rasch-Hagebau-Kollektion.


Den Rattan-Sessel möchte ich noch weiß streichen, traue mich aber nicht so recht daran.

Zweimal Stauraum vom Schweden haben wir auch angeschafft.

Ein besonderer Ort. Einige werden wissen, wo der Leuchtturm steht, oder?


Liebe Grüße und bis bald,
Euer Thommy

Elbe 1

An einem Nachmittag im Spätsommer wurde die Ruhe am See/Kanal plötzlich durch lautes Tuten gestört. Der mit Dampf angetriebene Eisbrecher "Elbe 1" kam auf seinem Weg nach Lübek bei uns vorbei. Schön!


Sonntag, 9. August 2015

Achtsamkeitsspaziergang

Wann hast du deinen letzten Achtsamkeitsspaziergang gemacht? Hinter diesem sperrigen Wort verbirgt sich, die Umwelt, in der du dich bewegst, bewusst wahrzunehmen. Der Nebeneffekt ist, dass du den Kopf dabei frei bekommst. Du hörst automatisch auf zu grübeln, wenn du dich darauf konzentrierst, Schönes zu sehen.

Wenn dir das nicht gleich gelingt, empfehle ich dir, einen Fotoapparat mitzunehmen. Die Suche nach schönen Motiven lenkt dich von allem Alltagskram ab.

Hier siehst du meine Eindrücke von gestern:

Achte auf Blüten am Wegesrand - sie sind oft so zart und gleichzeitig so perfekt schön!


Genieße die Weite - atme tief ein, bis in den Bauch, fülle die Lungenflügel, dann lasse die Luft wieder heraus, atme alles aus, was dich belastet. Wiederhole dies mindestens dreimal.

Ein Baum ist ein Wunder. Jedes Jahr erwacht er zu neuer Schönheit. Zolle ihm Respekt - er spendet dir Sauerstoff. Hast du mal einen Baum umarmt? Nein? Probiere es mal aus. Spüre die Energie, die in ihm steckt.



In der Natur ist Leben und Tod immer eins. Dieser tote Baum steckt voller Leben.

Für ein Ameisenvolk ist er ein Zuhause geworden, sicher auch für viele andere Tiere.

Dieses Detail erinner mich an eine Höhle im Gebirge.




Für Bine ...

 
Eisenbahnbrücke von 1928 - immer noch in Betrieb.

Die Natur erobert die Brücke.

 

Wanzentreffen!








Regenpause ...

Die mittlere Beere fehlte nach der Aufnahme :-)



 
 
Ich wünsche dir viel Freude mit deinem Achtsamkeitsspaziergang!!!

Liebe Grüße,
Thommy

Wandschränkchen

Dieses kleine Wandschränkchen aus dem alten Haus lagerte noch bei meiner Schwiegermutter im Keller, weil wir keinen passenden Platz dafür fanden. Es ist aus Kiefernholz und musste natürlich erstmal aufgearbeitet werden. Er wurde weiß gestrichen, bekam neue Griffe und die Rückwand habe ich mit Geschenkpapier beklebt, um den Schrank noch ein bisschen aufzupeppen.

Nun hängt er im neuen Wohnzimmer:




Donnerstag, 23. Juli 2015

Neues Wohnzimmer

Unser Wohnzimmer wanderte ins Obergeschoss und neue Sofas gab es auch:






Der ein oder andere denkt jetzt vielleicht - oha, zwei Kater und dann weiße Sofas?! Keine Sorge, IKEA sorgt vor: Die Bezüge lassen sich abnehmen und in der Maschine waschen. Außerdem kann man sie in diversen Farben und Mustern nachkaufen, so dass man die Farbe ändern kann, wenn einem das Weiß zu bunt wird.

Über den Fernseher kommt noch ein kleinen Vitrinenschrank, den ich zurzeit noch aufarbeite.

Und auch an dieser Stelle: Danke an unsere fleißigen Helferinnen und Helfer, ohne die dieses Projekt derzeit nicht umsetzbar gewesen wäre - ich habe nämlich "Rücken". Diverse Dinge mussten innerhalb des Hauses von oben nach unten, bzw. von unten nach oben.

Liebe Grüße,
Thommy

Mittwoch, 22. Juli 2015

Teaser

Unser Leben im Blauen Haus verändert sich gerade nachhaltig.
 
 
Bald gibt es mehr darüber an dieser Stelle ...