Mittwoch, 2. Juni 2010

Danke, Michael!!!

Wow, was für ein wundervoller Abend gestern!!!

Das Konzert begann pünktlich um 20:00 Uhr mit der Vorgruppe "Naturally 7" - eine Gruppe junger Männer, die neben Gesang mit ihren Körpern auch die Geräusche der Instrumente erzeugen. Sehr beeindruckend und echte Stimmungsmacher die Jungs. Hier könnt ihr mehr über sie erfahren.



Danach gab es dann eine kurze Pause und dann kam er: Michael Bublé. Schon das Intro war ein Knaller. Die Bühne schlicht, aber sehr effektvoll, die Musiker großartig und Michael außerordendlich sympatisch und wahnsinnig stimmgewaltig. Nach den ersten beiden Liedern begrüßte er das Publikum, freut sich mit uns über seine Verlobung und zeigte stolz seinen Ring.

Immer wieder sprach er uns direkt an, machte kleine Scherzchen, erzählte aus seinem Leben und sang mit einer Stimmgewalt, die ich so noch nie gehört habe. Zwischendrin ging er dann auch noch quer durch die Zuschauer zu einem Podest mitten in der Halle, schüttelte unzählige Hände und sang dort nur begleitet von einer Gittarre und Naturally 7 zwei Lieder.

Er erzählte, dass er als 11-jähriger den Film "Ferris macht blau" gesehen hat und dass für ihn ab diesem Zeitpunkt klar war, dass er auf die Bühne will. Er sei damals großer Michael Jackson-Fan (neben Sinatra) gewesen, legte gestern dann mal eben einen Moonwalk hin und stimmte "Billie Jean" an. Auch sowas kann er echt gut.

Als sich das Konzert dem Ende neigte und auch die Zugabe gegeben war, schloss sich der weiße Vorhang und Michael blieb davor stehen. Die Musiker verstummten, der legte das Mikrophon weg und sang die letzte Strofe 'pur'. Wir reden hier wohlgemerkt von der vollbesetzten Color-Line-Arena. Er füllte den Raum ohne jeden Verstärker nur mit seiner Stimme. Wahnsinn!!

Bei der nächsten Tour bin ich wieder dabei - soviel steht mal fest! Ich mochte ihn immer schon sehr gerne, aber seit gestern bin ich Fan. Ich habe selten einen Künstler gesehen, der so sympatisch, echt und dabei trotzdem professionell rüber kommt,wie er. Jeder Ton saß und er hat jeden einzelnen Song "gelebt". Er schaffte es, diese riesige Halle zu seinem Wohnzimmer zu machen und gab mir das Gefühl, dass er nur für mich auf der Bühne steht.

Hier könnt ihr einen kurzen Einblick bekommen, falls euch der Name nichts sagt.


Kommentare:

sorani hat gesagt…

hi! bin eben durch zufall auf deinen blog gestoßen.......ich freue mich naträglich mit dir über das tolle konzert.....wenn man deinen post liest, kann ich mir richtig vorstellen wie schön es gewesen sein muß.......bisher konnte ich bublé nicht so viel abgewinnen, aber nun werde ich nochmal richtig hinhören........tschüß nico

Eve hat gesagt…

Hi Thommy,

hab Dich soeben bei Stephi gefunden und komm gern gleich auf einen kurzen Besuch vorbei. Is Kuchen da ? OK, ein Kaffee reicht auch. Also wenn das da unten Dein Garten ist, dann hast Du eine wundertollherrliche Aussicht ! Ich muss gleich noch mal gucken.

Wünsch Dir einen schönen Feiertag !
Eve aus Klein Gallien