Sonntag, 22. Januar 2012

Worte >>> Taten


Vor einiger Zeit habe ich euch berichtet, dass ich mich mehr damit beschäftigen möchte, woher die Dinge kommen, mit denen ich die Wohnung putze und meinen Körper pflege. Nun waren die ersten Produkte aufgebraucht und ich habe sie durch andere ersetzt, für deren Entwicklung keine Tierversuche gemacht wurden und die ohne tierische Inhaltsstoffe sind.

Erste Überraschung: Die Produkte waren günstiger, als die, die ich vorher benutzt habe. Erst dachte ich, es ist weniger drin, aber z. B. bei meiner alten Gesichtskreme ist genau so viel drin, nur ist die Verpackung größer. Man kauft also Luft und produziert unnötig viel Müll. Aber das ist ja leider ein Punkt, der auf viele Verpackungen zutrifft.

Ich habe mich für eine Pflegeserie von "Alverde Naturkosmetik" entschieden, die es bei der Drogerie-Kette "dm" gibt. Es gibt dort eine reichhaltige Auswahl (auch an dekorativer Kosmetik "zum anmalen" für Damen). Hier ein Link zur dm-Homepage - dort findet ihr Informationen zu den Produkten und einen Filialfinder. Sämtliche Produkte der dm-Marken sind tierversuchfrei.

Die neuen Produkte musste ich natürlich gleich testen und bin sehr begeistert. Mir gefallen sie. Auch das Waschmittel habe ich bereits getestet. Alles ist prima sauber und der Duft ist auch sehr angenehm.

Hier und hier findet ihr weitere Alternativen und viele Informationen zu dem Thema.

Seit ca. 3 Wochen kaufen und essen wir auch kein Fleisch und keinen Fisch mehr. Ich habe das vor ein paar Jahren schonmal gemacht (allerdings habe ich da noch Fisch gegessen), bin aber rückfällig geworden. Es schmeckt halt so gut. In letzter Zeit hat mich das Thema allerdings wieder stärker beschäftigt und nach dem jüngsten Antibiotika-Skandal bei Geflügel stand mein Entschluss fest. Was mich sehr freut ist, dass Schatzi auch mitmacht.

Ich denke, wir Menschen neigen dazu, die Augen vor den Tatsachen zu verschließen, wenn es unbequeme Konsequenzen hätte, "hinzuschauen". Auch ich habe das lange so gemacht. Seit ich mir konsequent bei jedem Hunger auf Fleisch bewusst mache, wie qualvoll die Tiere leben, transportiert werden und letztlich sterben, kann und will ich das nicht länger unterstützen. Was wir Menschen den Tieren antun, ist einfach ethisch für mich nicht vertretbar und das wirkungsvollste Mittel ist sicher, die Produkte nicht mehr zu kaufen. Wer sich über meine Gründe informieren möchte, kann dies hier und an vielen anderen Stellen im Internet tun. Wohlgemerkt - wir reden hier nicht von Einzelfällen. Die beschriebenen Umstände sind leider fast überall so. Die Bauernhof-Idylle auf den Verpackungen gibt es schon lange nicht mehr.

Gerade haben wir übrigens einen total leckeren Kartoffel-Blumenkohl-Auflauf gegessen. Nach unserem Umzug, wenn wieder etwas mehr Zeit für kreative Küche ist, werde ich hin und wieder mal gute Rezepte posten.

Möglicherweise kann ich den ein oder anderen Leser anregen "hinzuschauen" - ich würde mich sehr freuen - auch über Kommentare und Meinungen zu dem Thema.



Kommentare:

sonja hat gesagt…

Lieber Thommy,
Ich liebe diesen Post!!! Auch ich nehme seit Jahren nur noch Produkte, die auf Tierversuche verzichten..Ist auch gar nicht nötig!und das mit dem Fleisch ist auch so eine Sache....Ich habe mit 17 aufgehört Fleisch zu essen...Nicht wegen der Tiere (ist heute anders)es schmeckte mir einfach nicht mehr. Damals bekam ich im Restaurant NICHTS zu essen! Da gab es das alles noch gar nicht! Da wurde mir wirklich in einem Restaurant gesagt, das können sie nicht machen (also das Fleisch einfach weg lassen) Was sollen denn die anderen Gäste denken!! Das wir aufgestanden sind und dieses "Restaurant "nie wieder betreten haben, brauche ich nicht zu erwähnen oder? Nach ca 10 Jahren habe ich hier und da Lust auf Geflügel bekommen (ich denke aufgrund des Eiweißes) Aber ich achte auf Bio (ist irre teuer) Also lieber seltener essen, aber dann Bio (also das gilt für uns).Also ich finde das gut und ich bin gespannt, wie es weiter geht....Toller Ansatz..
Aber über das "An malen" reden wir noch...;0)
Liebe Grüße
Sonja

Sole hat gesagt…

:-))
Hey, super!!
Ich war auch gerade am Samstag bei DM und stand staunend vor der Vielfalt der "Denk mit"-Produkte. Und auch mir ist aufgefallen, dass sie im Schnitt sogar deutlich günstiger sind, als die, die ich bisher gekauft habe! Das war also ein wirklich toller Tipp!!
Danke nochmal dafür!
LG, Sole

anyanka78 hat gesagt…

Ich bewundere es sehr, dass ihr das durchzieht! Leider esse ich selbst viel zu gern Fleisch, als dass ich das durchhalten würde. Und dann ist mein Schatzi in dieser Hinsicht ein eher typischer Mann und kann sich das überhaupt nicht vorstellen. Allerdings haben wir - angeregt von dir/euch - ein wenig über das Thema diskutiert und werden wohl zumindest unseren Fleischkonsum etwas einschränken und in nächster Zeit deutlich mehr vegetarischen Gerichten einen Platz auf unserem Speiseplan einräumen. Und wenn es dann doch mal Fleisch sein soll, werden wir uns besser iniformieren, woher es kommt.

Was die Kosmetik bzw. Putzmittel angeht, benutze ich schon länger einiges aus dem dm-Sortiment. (Gibt es übrigens alles auch bei Budni.) Und die übrigen Produkte habe ich jetzt angefangen unter die Lupe zu nehmen und bemühe mich, sie nach und nach gegen Alternativen auszutauschen, wenn sie aufgebraucht sind. Günstiger ist das ja obendrein meist auch noch. :o)

Liebe Grüße und vielen Dank für diesen Denkanstoß!