Mittwoch, 14. März 2012

Wer viel Fleisch isst, bekommt eher Krebs

Hier ein Artikel aus der "Ärztezeitung", in dem es um den Zusammenhang zwischen Fleischkonsum und Krebsrisiko geht. *klick*

Dieser Zusammenhang ist schon lange bekannt, wird aber wenig in die Öffentlichkeit getragen. Verständlich, wenn man sich einmal überlegt, was für ein riesiger Wirtschaftsfaktor die Fleischindustrie ist.

Kommentare:

sonja hat gesagt…

Juhuu Thommy,
interessanter Bericht. Aber ich glaube so einfach ist es dann doch nicht. Es gibt viel zu viel Faktoren, die damit zutun haben können.Ich habe beruflich schon mit sehr vielen Krebs Patienten zu tun gehabt. Darunter waren auch Veganer und Bio Fanatiker und Menschen die ohne Fernseher gelebt haben, wegen der Strahlung...Es ist so vielschichtig. Natürlich sollte man generell auf seinen Lebensstil achten...Die Dosis macht das Gift! Viel wichtiger währe es(meine persönliche Meinung) das die Menschen besser auf ihr Seelenleben achten sollten. Das es wichtig ist glücklich und zufrieden zu sein und Liebe zu leben..sonst hilft auch alles andere nicht..Körper,Geist und Seele...Auf alles sollte gleichermaßen geachtet werden...
Liebe Grüße,
Sonja

Thommy hat gesagt…

@Sonja: Ich denke, es ist ein Faktor von vielen. Für mich ist das Krebsrisiko auch nur einer von vielen Gründen, warum ich kein Fleisch mehr esse. Ich hatte selbst mal Krebs und diese eine Erfahrung damit hat mir gereicht.

Du hast sicher recht damit, dass das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele ganz entscheidend für die Gesundheit ist. Ich finde, das eine schließt das andere nicht aus.

Zu wissen, dass ich die respektlose Behandlung der Tiere nicht länger unterstütze, trägt z. B. auch ganz erheblich zu meinem Seelenfrieden bei, weil mein Unterbewusstsein sich nicht mehr so mit dem Verdrängen der Tatsachen beschäftigen muss, wenn ich Fleisch esse ...

Danke für deinen Kommentar!

Kullerbü hat gesagt…

Ach, man mag es gar nicht lesen... Manchmal verzweifel ich an dem heutigen Essen... Zum Glück esse ich nicht so viel Fleisch (Aufschnitt ohnehin nicht)... aber trotzdem... so viele Lebensmittel, die allesamt schädlich sind... es gibt einfach viel zu viel und eben viel "Mist". "Back to the roots" muss es eigentlich heißen.
Viele Grüße von Ann