Mittwoch, 18. April 2012

Hof Butenland




Hallo ihr Lieben,

ich habe hier einen Link zur Homepage des Hofes "Butenland" für euch. Ein Hof, der geschundenen "Nutz"-Tieren (ich hasse dieses Wort) ein Zuhause gibt. Es gibt die Möglichkeit, dort auch Patenschaften zu übernehmen oder zu spenden. Außerdem findet ihr dort viele Informationen zur Massentierhaltung, die mir zum Teil noch nicht bekannt waren, bevor ich angefangen habe, mich damit zu beschäftigen. Besonders die Informationen zur Gewinnung von Milch unter "Kuhaltersheim" sind sehr interessant.

Natürlich gibt es viele solcher Höfe, dieser hat aber eine schön aufbereitete Homepage, die nicht (nur) belehren will, sondern auch einfach wunderschöne Bilder bietet.

Die richtige Konsequenz wäre sicher, ganz auf tierische Produkte zu verzichten. Das habe ich allerdings noch nicht geschafft. Ich esse kein Fleisch und keinen Fisch mehr, aber noch Milchprodukte (Käse). Allerdings habe ich angefangen, immer mehr Milchprodukte durch alternative Produkte zu ersetzen. Jeder nicht getrunkene Liter Milch und jedes nicht gegessene Ei ist ein Gewinn (übrigens auch für unsere Gesundheit).

Viel Spaß beim stöbern auf der Seite wünscht

Thommy

Kommentare:

sonja hat gesagt…

Juhuuu Thommy....
Schöner Post!!
Ich habe auch eine Zeit lang komplett ohne Tierische Erzeugnisse gelebt. Nach ein paar Jahren ist es mir persönlich nicht so gut bekommen...Dann fing ich wieder mit Bio Milch und Eiern (wenn auch wenig) an..und das bekommt mir sehr gut...Was nicht heißt, dass es ganz ohne nicht geht, nur für mich war es auf Dauer nix ;0)
Liebe Grüße,
Sonja

Fred hat gesagt…

Danke für den Link, sehr interessant. Ich überlege mir auch seit einer Weile, auf Tierprodukte zu verzichten. Ich habe neulich auch das Buch "Tiere essen" von Jonathan Safran Foer und muss sagen, daß es weiter zu machen ist weder vernünftig noch schlau... Aber natürlich die Gewöhnheit ist ein großes Hindernis...