Dienstag, 29. Mai 2012

Kochbuchtipp


Heute möchte ich euch mal das Kochbuch "Vegan for fun" von Attila Hildmann empfehlen. Ich habe es zum Geburtstag bekommen und mich bereits recht intensiv damit beschäftigt und auch - wie gestern - daraus gekocht. Neben wirklich ansprechenden und leicht nachzukochenden Rezepten mit gut bezahlbaren Zutaten bietet es eine Fülle an Informationen und Tipps zur veganen Ernährung. Es zeigt Alternativen zu tierischen Produkten auf, erklärt, wie ihr euch gesund, nährstoffreich UND lecker ernähren könnt und räumt mit vielen Vorurteilen über die tierproduktfreie Ernährung auf.

Ich muss zugeben, dass "vegan" für mich bisher eher nach "Verzicht" klang. Inzwischen lerne ich, dass das nicht so ist. Es ist einfach anders und ich genieße es, meinen Horizont zu erweitern und Zutaten zu benutzen, die ich bisher nicht beachtet habe oder gar nicht kannte. Ob wir irgendwann ganz vegan leben werden, weiß ich nicht, vegetarisch sind wir schon und es entwickelt sich deutlich in die vegane Richtung.

Gestern gab es vegane Bratkartoffen mit getrockneten Tomaten, Pinienkernen, Zwiebeln, Knoblauch, Basilikum, Tomatenmark, Olivienöl und Agavendicksaft (ein prima nährstoffreicher Ersatz für weißen Zucker). War total lecker und ich hätte glatt beide Portionen alleine aufessen können.

P. S.: VIELEN DANK FÜR ALL DIE LIEBEN GEBURTSTAGSGRÜSSE IN DEN KOMMENTAREN!!!!

Donnerstag, 24. Mai 2012

Schaukelstuhl

Ich habe ihn mir sooooo sehr gewünscht, weil er soooooo toll auf unsere Veranda passt - dieser wundervolle Schaukelstuhl stand an meinem Geburtstag einfach so da! DANKE Schatzi, der ist wirklich perfekt!!!



Hier noch Bilder von unserern Rhodos - wer schon länger hier liest, kennt sie schon, aber sie sind einfach jedes Jahr wieder so unglaublich schön!!!





Genießt das herrliche Wetter!!!

Dienstag, 15. Mai 2012

Küche

Nachdem nun die letzten Dinge aus der Küche entfernt wurden, die dort abgestellt waren, weil nirgens Platz war, kann ich euch heute Bilder von der fertigen Küche zeigen. Uns war viel Stauraum und viel Arbeitsfäche wichtig und wir wollten die Küche auf jeden Fall "wohnlich", sodass sie nicht nur räumlich der Mittelpunkt des Hauses ist, sondern auch gefühlt.



Eine Sitzecke in der Küche war uns sehr wichtig - schließlich finden doch die besten Partys in der Küche statt, oder???
Als meine Tante und mein Onkel letztes Jahr das Haus meiner Großeltern bezogen, stellten sie fest, dass für diese Sitzgruppe kein Platz mehr war und sie schenkten sie uns. WOW - ich finde, sie ist wie für unsere Küche gemacht und wir freuen uns jeden Tag darüber. DANKE!!!




Das mit dem fotografieren bei Gegenlicht übe ich wohl noch mal, eigentlich ist es deutlich heller bei uns ...

Meine Küchentipps:
Lasst euch bei der Planung ganz viel Zeit! Unsere Küche ist in mehreren Monaten entstanden und es gab viele verschiedene Varianten. Wir haben uns für eine IKEA-Küche entschieden, weil wir mit unserer alten Küche sehr zufrieden waren und uns der schwedische Landhausstil einfach gut gefällt. Sehr geholfen hat uns dabei das Online-Planungsprogramm von IKEA, weil man damit ganz in Ruhe zu Hause planen kann und nicht von einem Berater "vollgequatscht" wird. "Normale" Küchenstudios geben einem meist die Planung erst mit nach Hause, wenn man den Kaufvertrag unterschrieben hat.

Dennoch würde ich nach der Planung immer noch einen Experten drüber schauen lassen, damit man nichts wichtiges vergisst. Macht euch Gedanken, was ihr in der Küche unterzubringen habt, wie ihr arbeitet und was euch wirklich wichtig ist. Mir war z. B. ein großes Spülbecken wichtig. Wir haben eine Spülmaschine und wenn ich mal was abwasche, sind das Dinge wie Backbleche und die passen in normale Spülen nicht rein. Deshalb diese Spüle und da gibt es dann auch keine Sauerei:



Wir - bzw. hauptsächlich Schatzi und mein Vater - haben die Küche selbst aufgebaut. Das war sehr viel Arbeit, hat aber auch Spaß gemacht und viel Geld gespart.

Freitag, 11. Mai 2012



1. Anders als sonst ist meistens ganz erfrischend. Man sollte sich trauen, mal neue Wege zu gehen!

2. Ein kaputter Auspuff ist TOTAL überflüssig.

3. Bei Gewitter schön einkuscheln und genießen.

4. "Frühstück bei Stefanie"  im Radio. Love it!

5. Übrigens kann man auch einfach mal nett sein!

6. Schaut mal rechts und links, wenn ihr unterwegs seid. Die Natur hält gerade so viel schönes bereit.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ausgepackte Bücher, morgen habe ich ein Spargel-Willkommen-Essen für meine Eltern geplant und Sonntag möchte ich vielleicht auf den Hafengeburtstag in Hamburg gehen!

Vielen Dank wie immer an Barbara!!!



Dienstag, 8. Mai 2012

Couchtisch

Tadaaaa!!! Hier kommen nun Bilder vom renovierten Couchtisch. Er ist aus Kiefernholz und war "gelaugt und geoelt". In verschiedenen Foren habe ich gelesen, dass man diese Art von Holz schlecht streichen kann, weil sich die Lacke/Lasuren nicht mit dem Oel vertragen. Ich habe mich dann direkt an den Hersteller gewandt, der auch das Oel für unser Parkett herstellt und bekam auch umgehend eine freundliche Antwort mit einem Tipp. Tja und das ist das Ergebnis, das mir sehr gut gefällt:




Die Farbe ist von der dänischen Firma "WOCA" und es handelt sich eigentlich um eine Lasur, um dunkle Holzdecken weiß zu machen. 

Kronleuchter

Für den Esstisch wollten wir diesen Kronleuchter:


... aber nicht in schwarz! Daher hat Schatzi ihn auseinander gebaut und mit weißem Sprühlack bearbeitet. Dies ist das sehr schöne Ergebnis:


Besonders gefällt mir daran, dass er zusätzlich zu den Kerzen auch elektrisch beleuchtet werden kann. Außerdem lässt er sich durch seine Form prima schmücken (Weihnachten, Ostern usw.). Der Tisch ist inzwischen übrigens auch weiß, aber die Stühle noch nicht. Bilder folgen ...

Gästebad

Unser Gästebad ist etwas "speziell" geraten. Ich sah die Tapete in einem Café in Lüneburg auf der Toilette und fand die so gut, dass ich sie für das Gästebad wollte. Schatzi willigte ein und nun hat er den Salat:




Ich find´s schön ...